Nach einem Monteverdi-Zyklus von 1974 bis 1979 war es Frieder Bernius ein besonderes Anliegen, die originalgetreue Aufführung der Musik vor 1800 zu fördern. So entstanden nach der Gründung der eigenen, auf historische Spielweise spezialisierten Ensembles 1987 die Internationalen Festtage Alter Musik in jährlichem und in ihrer Nachfolge das Festival Stuttgart Barock in biennalem Turnus. Bis heute von Frieder Bernius als künstlerischem Leiter durchgeführt, bietet das Festival Stuttgart Barock eine Bühne für weltweit führende Künstler und Ensembles der historischen Aufführungspraxis.
Mit der Gründung des Festival Stuttgart Barock durch Frieder Bernius wurde die Landeshauptstadt Stuttgart zu einem führenden Zentrum der historisch informierten Aufführungspraxis und zu einem Ort vielbeachteter Wiederentdeckungen vergessener musikalischer Schätze.

In diesem Jahr fand erneut das Festival Stuttgart Barock statt. Erfahren Sie hier, welche Künstler dieses Mal dabei waren und freuen Sie sich auf den Pressespiegel, der in Kürze hochgeladen wird.

 

Programm 2018

19. April 2018 | 20 Uhr
Leonhardskirche Stuttgart

GLAUBENSEKSTASE

Jan Dismas Zelenka Missa Sancti Josephi ZWV 14
Johann Sebastian Bach Missa in g BWV 235

Kammerchor Stuttgart | Barockorchester Stuttgart
Frieder Bernius LEITUNG
Julia Lezhneva SOPRAN | Daniel Taylor ALTUS | Tilman Lichdi TENOR | Jonathan Sells BASS

20. April 2018 | 20.30 Uhr
Domkirche St. Eberhard

FLÄMISCHE POLYPHONIE

Orlando di Lasso, Giaches de Wert, Nicolas Gombert, Jacobus de Kerle und Claude Le Jeune

Huelgas Ensemble | Paul van Nevel LEITUNG

21. April 2018 | 19 Uhr
Neues Schloss, Weißer Saal

STYLUS PHANTASTICUS

Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude und Francesco Maria Veracini

Daniel Sepec VIOLINE | Hille Perl GAMBE | Lee Santana THEORBE | Michael Behringer ORGEL

_

22 Uhr
Hospitalkirche

GESÄNGE DES MITTELALTERLICHEN TROUBADOURS
über Religion und Heiligen Krieg, Liebe und Trauer

Hana Blazikova SOPRAN | HARFE und Barbora Kabatkova SOPRAN | HARFE

22. April 2018 | 11 Uhr
Altes Schloss, Vortragssaal

ICH ZERSCHMELZ IN LAUTER WONNE
Sonette und Sonaten des Barock

Rudolf Guckelsberger liest Gedichte von Gryphius, Fleming und Zeitgenossen.
Studierende der Stuttgarter Musikhochschule spielen Werke von Castello, Vivaldi und Bach.

_

16 Uhr
Neues Schloss, Weißer Saal

PRIMADONNA DES BAROCK

Arien von Georg Friedrich Händel und Carl Heinrich Graun

Julia Lezhneva SOPRAN | La Voce Strumentale
Dmitry Sinkovsky LEITUNG

 

Rückblick